10.08.2016 08:37
Angemeldet als: Nicht angemeldet
Impressum  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Anmelden
Willkommen
nordwest2050
Unsere Region
Projektverbund
Analysen und Methoden
Cluster Region
Cluster Energie
Cluster Ernährung
Cluster Hafen & Logistik
Roadmap of Change
Regionaler Klimawandel
Regionale Verwundbarkeit
Regionale Anpassung
Mediathek - Bildungsservice
Veröffentlichungen
English Summary
mehr nordwest2050
nordwest2050 Kanalrss feednordwest2050 flickr fotostreamnordwest2050 facebook

nordwest2050 > nordwest2050

nordwest2050

Eine „Roadmap of Change“ für den Nordwesten

Bereits heute sind Veränderungen des regionalen Klimas nachweisbar. Obwohl noch viele Unsicherheiten bestehen, ist eines klar: Der Klimawandel wird das Leben und Arbeiten in der Metropolregion Bremen-Oldenburg verändern. In einigen Bereichen entstehen Risiken, andere profitieren von den Klimaänderungen. Frühzeitiges Erkennen und Handeln reduziert spätere Folgekosten.

Das Forschungsprojekt nordwest2050 entwickelte während der Projektlaufzeit von August 2009 bis März 2014 gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft einen langfristigen Fahrplan zur Klimaanpassung für die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten – die so genannte „Roadmap of Change“. Diese zeigt auf, wie die Risiken des Klimawandels für die Region verringert und sich ergebende Chancen genutzt werden können.

Wie genau das Klima im Jahre 2050 aussehen wird, ist allerdings ungewiss. Nur ein kleiner Teil der zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels ist heute schon erwartbar – sicher ist, dass wir uns auch auf Überraschungen und ein insgesamt turbulenteres Klima einstellen müssen. Deswegen verfolgt nordwest2050 das Ziel, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in der Region robuster und weniger anfällig für externe Einflüsse zu gestalten. Diese Eigenschaft – die Fähigkeit zur Kompensation von Störereignissen – wird als Resilienz bezeichnet.

Besondere Bedeutung für nordwest2050 hatte der Dialog mit den Akteuren in der Region. Partner aus der Unternehmenspraxis, relevanten Institutionen und regionalen Netzwerke wurden von Beginn an einbezogen, um ein gemeinsames Verständnis für umsetzbare Lösungen zu entwickeln. Die Produktion von Informations- und Bildungsmaterialien nach dem Konzept der Bildung für nachhaltige Entwicklung war hierfür eine wichtige Grundlage.

Das Projekt wurde von einem Konsortium der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten entwickelt und ist eines von insgesamt sieben im Rahmen des BMBF-Programms „Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten (KLIMZUG)“ geförderten Projekten.

KLIMZUG ist Teil des Rahmenprogramms "Forschung für Nachhaltige Entwicklungen (FONA)", mit dem die nationale Nachhaltigkeitsstrategie und die Hightech-Strategie im Bereich Klimaschutz, Ressourcenschutz, Energie umgesetzt werden.



Copyright ecolo
ecolo - Jakobistr. 20 - D-28195 Bremen - www.ecolo-bremen.de