10.08.2016 08:37
Angemeldet als: Nicht angemeldet
Impressum  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Anmelden
Willkommen
nordwest2050
Roadmap of Change
Regionaler Klimawandel
Klimawandel in Zahlen
Regionale Verwundbarkeit
Regionale Anpassung
Mediathek - Bildungsservice
Veröffentlichungen
English Summary
mehr nordwest2050
nordwest2050 Kanalrss feednordwest2050 flickr fotostreamnordwest2050 facebook

nordwest2050 > Regionaler Klimawandel

Regionaler Klimawandel

Regionale Klimaszenarien für die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten

Seit etwa hundert Jahren ist weltweit ein beschleunigter Klimawandel zu beobachten. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts ist die Durchschnittstemperatur der Erdoberfläche um ca. 0,7°C angestiegen, die saisonale und regionale Verteilung der Niederschläge veränderte sich und Wetterextreme nahmen in einigen Regionen zu. In der Wissenschaft herrscht mittlerweile sehr große Einigkeit darüber, dass der größte Teil dieser Klimaänderungen vom Menschen verursacht wird, insbesondere durch die Emission von Treibhausgasen. Laut Aussagen des Zwischenstaatlichen Ausschusses für globalen Klimawandel (IPCC) ist bis zum Ende des 21. Jahrhunderts global mit einem weiteren Anstieg der Temperaturen um 1,1 bis 6,4°C zu rechnen.

Für die Analyse der Folgen und Wirkungen des Klimawandels auf regionaler Ebene sowie für die Ableitung von Anpassungserfordernissen sind Aussagen über den regionalen Klimawandel notwendig. Hierfür stehen in Deutschland vier regionale Klimamodelle zur Verfügung. Sie werden im Projekt nordwest2050 für die Erstellung von zwei regionalen Klimaszenarien - das 2050-Szenario und das 2085-Szenario - genutzt.

Detaillierte Informationen zu Klimamodellen und der Erstellung der Klimaszenarien in nordwest2050 können Sie den Werkstattberichten Nr. 2 und Nr. 3 entnehmen.



Kontakt:
Dr. Bastian Schuchardt, Stefan Wittig
BioConsult Schuchardt & Scholle GbR
wittigbioconsult.de*


*Klicken Sie hier, um die Email-Adresse zu entschlüsseln. Dazu benötigen Sie aktives Javascript.

Sturm, ecolo

Ergebnisse in der Übersicht:

  • die Sommer werden trockener und wärmer;
  • die Winter werden feuchter und wärmer;
  • Starkregenereignisse und Hitzeextreme nehmen zu;
  • Sturmtage werden häufiger und maximale Windgeschwindigkeiten nehmen zu;
  • der mittlere Meeresspiegel, das mittlere Tidehochwasser und die Wasserstände durch Windstau steigen an und verursachen höhere Sturmflutwasserstände.

Die Veränderungen der Klimaparameter im einzelnen haben wir für Sie auf der Seite Klimawandel in Zahlen zusammengestellt. Eine Zusammenfassung finden Sie in unserem "kurz + bündig Nr. 1".

Wenn Sie nun wissen wollen, was uns der Klimawandel im Alltag eigentlich angeht, schauen Sie mal in unser Klima-Spiel!

Für Unternehmen steht der QuickCheck bereit - ein Schnelltest, der anhand von zehn Fragen hilft zu klären, inwieweit ein Unternehmen vom Klimawandel betroffen ist.






Druckansicht

Copyright ecolo
ecolo - Jakobistr. 20 - D-28195 Bremen - www.ecolo-bremen.de